FCO unter Wert geschlagen!

FCO unter Wert geschlagen!

   

MTSV Hohenwestedt II – FC Osterstedt   3:1 (3:0)

    

Am gestrigen Samstag mussten wir stark ersatzgeschwächt (ohne 8) zum MTSV fahren. Wir mussten mit einer 1:3 Niederlage die kurze Heimreise antreten, aber unser stark verjüngtes Team hat keineswegs enttäuscht, ganz im Gegenteil, wie schon bei der 1:3 Niederlage vor Wochen in Audorf kam diese Niederlage richtig dumm zusammen. Auch gestern trafen wir 3x Pfosten oder Latte und konnten sogar einen Foulelfmeter nicht verwerten. Was aber äußerst positiv an dieser Niederlage war: Durch die vielen Ausfälle mussten unsere Youngster Bent-Ayke Thun und Nico Holst von Anfang an ran, die ihre gestellten Aufgaben auch gut gelöst haben.

 

Wie sind gestern trotz veränderter Truppe gleich super ins Spiel gekommen. In der 12. Minute musste der Pfosten des MTSV – Gehäuse bei einem Schuss von Lars Breiholz aus unmöglich spitzen Winkel retten. Nur 2 Minuten später donnert wieder unser Sturmtank Lars Breiholz ein Geschoss aufs Heimtor, diesmal musste Ligaleihgabe Jörg Mollenhauer sein ganzes Können zeigen, um einen Einschlag zu verhindern. Mit der ersten Chance überhaupt geht der MTSV in Führung. In der 18. Minute wird ein Pass in die Tiefe gespielt, unsere Abwehr spielt auf, oder vermutet Abseits und schon steht Malte Ohrt allein vor unserem Michel, umkurvt den noch und schiebt in aller Ruhe zum 1:0 für die Heimmannschaft ein. Schon 3 Minuten später besitzen wir die Möglichkeit zum Ausgleich, aber wieder kratzt MTSV – Keeper Jörg Mollenhauer einen Flachschuss von Lars Breiholz aus der langen Ecke. Die zweite Torchance der Hausherren in der 24. Spielminute, diesmal kann aber unser Michel einen Gewaltschuss aus dem Eck fischen. Nur eine Minute später spielt der MTSV einen sehr guten Angriff über die rechte Angriffsseite und es steht 2:0. Das war ein sehr schön herausgespieltes Tor. Wieder war Malte Ohrt der Torschütze. Aber auch das hat uns nicht umgeworfen und wir zeigten Moral. In der 33. Spielminute konnte der an diesen Tag sehr gut aufgelegte Lars Breiholz nur mit Foulspiel gestoppt werden. Schiedsrichter Felix Till zeigte auf Strafstoß. Es passte, dass der sonst so sichere Michel Jessen schon den MTSV – Keeper in die falsche Ecke schickte, sein hart geschossener Schuss aber am Tor vorbeiging. Das war ärgerlich! In der 42. Spielminute zündet dann unser Captain Sergej Mai aus knapp 40 Metern eine Fackel ab, die aber nur die Latte des Heimtores trifft. Das wäre ein Tor des Jahres gewesen. Aber es sollte noch dümmer für uns kommen. In der letzten Spielminute der ersten Halbzeit erhält der MTSV eine Ecke. Die segelt in unseren Strafraum und unserem Abwehrchef Helge Gloe direkt an den angelegten Arm. Schiedsrichter Felix Till entscheidet wieder auf Strafstoß. Den kann man, muss man aber auch nicht geben. Das war Louis Manuel Dittmann – Carvajal egal, der sicher zum 3:0 Pausenstand verwandelte. Fazit zur Pause: 5:4 nach Torchancen für uns, aber 0:3 hinten. Der MTSV dabei äußerst effektiv.

 

Den besseren Start in die 2. Spielhälfte hatte der MTSV. In der 56. Spielminute trifft Joris Feldmann die Latte unseres Gehäuse und nur eine Minute später rettet Michel Jessen in höchster Not. Eine rote Karte gab es dann in der 61. Spielminute wegen einer Unsportlichkeit von Joris Feldmann. Bis zur 82. Spielminute passierte dann auf beiden Seiten nicht mehr allzu viel, aber dann kam noch mal ein Endspurt von uns. In der selbigen Spielminute trifft Lars Breiholz mit einem Heber nur die Latte des MTSV – Gehäuse, in der 84. Spielminute steht Sergej Mai alleine vor Jörg Mollenhauer, verzieht aber knapp, in der 88. Spielminute ist Keeper Jörg Mollenhauer einen Tick schneller als unser Sturmtank Lars Breiholz. Unser Ehrentreffer dann in der letzten Spielminute. Wieder haut Lars Breiholz aufs Gehäuse, diesmal hält Christopher Feige seinen Kopf dazwischen und die Kugel ist drin. Wenn dieser Treffer früher fällt, wäre sicherlich noch mehr drin gewesen. So mussten wir aber mit einer 1:3 Niederlage die Heimreise antreten. Mit voller Kapelle läuft dieses Match anders. So heißt es aber, Mund abwischen und unseren treuen Fans am nächsten Freitag ein schönes, letztes Heimspiel des Jahres 2018 zeigen.

    

Schiedsrichter: Felix Till (Osterrönfelder TSV), hatte seinen ersten Senioreneinsatz überhaupt. Dafür machte er seine Sache schon recht ordentlich!

    

Michel Jessen, Sven Ole Rönnfeldt, Alexander Otho (30. Matthias Rahn), Helge Gloe, Nils Pahl, Tobias Reimers, Bent-Ayke Thun (37. Christopher Feige), Sergej Mai, Lasse Kühl, Nico Holst, Lars Breiholz.

    

Betreuer: Michael Schwager

Ligaobmann: Lars Bahnsen

Trainer: Dieter Stuhr

    

Foto: Shake Hands beider Teams vor Anpfiff